19.12.2009

22

Ein kleiner Betrug:

Nachdem mein Weihnachts-Gellee wirklich wunderbar geworden ist, hatte ich die Idee das Ganze nochmal mit Orange zu versuchen:

Winterliches Orangen-Gellee

1 Liter Saft, gemischt aus 1 ausgepressten Zitrone, O-Saft mit Fruchtfleisch und A-Saft, naturtrüb. Ich habe je 500 ml genommen. Dazu 1 Päckchen Orange-Back (Dr.Ö. Finesse;) und meine Glühwein-Gewürzmischung: Kardamom, Koriander, Nelke, Zimt, Sternanis, gemörsert und in einen Teebeutel gestopft.


Zum Gelieren habe ich diesmal 2:1 Gelierzucker verwendet.

Alles schön kochen, zuerst ohne Zucker aber mit den Gewürzen und danach den Zucker dazu. Nach Anweisung 4 Minuten sprudelnd kochen Lassen.

Fertig ist die


Winterliche Orangen Dessert Sauce

Apfel geliert ja eigentlich hervorragend. Also irgendwas halt eben nicht geklappt! Keine Ahnung warum, aber das Zeug ist nicht fest geworden. Schmeckt toll, könnte sogar zu Geflügel und Käse passen. Geht auch auf Butterbrötchen, läuft aber wie Honig...

Mit etwas schwarzem Tee habe ich die Häubchen betupft, an den Rändern, sieht aus, als käme es aus dem Vorrats-Schatzkästchen im Keller. Gut versteckt und nur für besondere Anlässe gedacht.



Aus Jahrzehnten Werbeterror wissen wir: Die Verpackung ist wichtiger, als der Inhalt.

Das Etikett habe ich mir selbst hergestellt: Über die Oil- and Vinagar-Labels von eat.drink.chic. habe ich meinen Schriftzug gelegt. Sieht alles aus, als hätte es genau so sein sollen, hihi....



Allen, die ein Gläschen bekommen und hier den Betrug lesen wünsche ich von Herzen einen guten Appetit

Kommentare:

Miss Sophie hat gesagt…

..nun, meine Liebe....auf diese Art und Weise sind wohl schon Generationen von klassischen Rezepten entstanden...

Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein wunderbares Weihnachtsfest mit lecker Orangensoße zu Ente, Braten, Fisch oder was auch immer...

LG U.

lille stofhus hat gesagt…

Hört sich lecker an. Und so schön mit den Schildchen auf dem Glas.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine schönes fest.

Liebe Grüße
Gela