14.03.2013

Die Dinge einfach laufen lassen - oder vom Nuvem-Stricken und Wollmeisen bestellen

Während dem Stricken meines... sollte ich jetzt sagen ersten... Nuvem habe ich eine Menge Erfahrungen gemacht. Neben

Geduld
 
und
 
Demut
 
war auch etwas wie
 
GELASSENHEIT
 
dabei notwendig
 
Die kann man ja nun schlecht erzwingen... sonst wäre es ja keine geLASSENheit...
 
denn zwingen und lassen haben ja nun wirklich überhauptnix miteinander zu tun...

man muss es
EINFACH LAUFEN LASSEN

mit hektischem Rumgestricke bekommt man das Riesenteil ohnehin nicht fertig... dazu wächst es zu langsam, da wird man frustriert, verspannt und resigniert irgendwann

Richtig gut lief es ab dem Moment, als ich aufgehört habe Maschen oder Runden zu zählen, sondern einfach Masche für Masche, Schritt für Schritt weitergestrickt habe.

Nun ist das Tuch fast fertig
 
Denn noch ist nicht jede Masche abgekettet und jede zweite bekommt dabei ein Perlchen mit auf den Weg
 
das dauert
 
seine Zeit
 
letzte Woche konnte ich mittags draußen sitzen und habe ein schönes Stück geschafft.



 
 
 
 
 





Und: JA, es wird eine Nummer zwei geben aber ich weiß noch nicht wann, denn dazu brauche ich erst mal Wollmeisen-Garn. Die Bestellerei Freitags will gelernt sein!!! Der erste Versuch ging schief, ich war zu sehr auf bestimmte Farben fixiert... Ich glaube, auch das muss man einfach laufen lassen. Immerhin, nachmittags habe ich ein Überaschungstütchen in Blau ergattert (für Schwarz war ich zu langsam)... bin mal gespannt, auch ob sich der Aufwand lohnt.

Kommentare:

elvan hat gesagt…

Super-duper-toll, Kerstin! Ich bingespannt, wie dein Tuch aussieht, wenn Du es umhast!! Die Idee mit denRocailles beim Abketten ist total genial, aber seeeehr frickelig, wahrscheinlich??

Viele Grüße,

Elvan :-)

Connys Cottage hat gesagt…

Was fuer eine tolle Arbeit!!!Das mit dem Perlen ist einfach genial!GLG Conny