16.05.2010

my little caravan#1 "reversible coaster"

Ich kennen kein Heimweh. Aber ich kenne Fernweh.... Oh, Leute und im Moment schmerzt es wie noch nie!!! Das Haus voller Landkarten statt Bilder... Den Atlas immer griffbereit... und als Nachtlicht einen Globus neben dem Bett... (schluchz)

Schulferien, Kindergartenschließtage, Termine lassen kaum Raum für mal schnell weg fahren. Lange Flüge mit quengelden Kleinen... eine Tortur. Alleine das Kofferpacken, mit all den lieben Sachen... Ich wollte immer alle meine Kuscheltiere mit in den Urlaub nehmen. Meine Mutter hatte drei Tage vor Abfahrt ihre liebe Mühe mit mir eine Auswahl zu treffen, damit ich am Ende mit drei Kuscheltieren auskam.

Ich komme aus keiner Camper-Familie. Meine Eltern hatten damit nix am Hut. Zu viele (damals wahrscheinlich auch nicht ganz unbegründete) Vorurteile... oder sie hatten einfach keinen Bock drauf. Urlaub war immer so eine Sache, hat man halt gemacht, gehörte halt dazu.
O. kommt aus einer Camper-Familie. Seine Eltern Haben heute noch einen festen Stellplatz.

Traumhaftes Lese- und Anguck-Buch für Camper. Hier gefunden.

Und eine Flickr - Adresse für Bully-Fans.

Nun sind auch wir eine Camper-Familie. Seit gestern gehört uns ein Caravan, ein Wohnwagen. In gut einer Woche ist er fertig. Nichts besonderes, 10 Jahre alt und alles andere als cool. Quadratisch, praktisch, gut! könnte man sagen.

Der erste Urlaub ist gebucht, der zweite schon geplant.

Seit Wochen stelle ich Inventar zusammen, bastel, stricke, häkel, nähe und kaufe Kleinkram, notwendiges und überflüssiges, aber alles hübsch! Wenn ich schon kein Haus am Meer habe, dann soll wenigstens mein Caravan aussehen, wie ein Häuschen am Meer: Alles in Blautönen, ein bischen Weiß, ein bischen Rot.

Gestern gebastelt, also quasi "druckfrisch":










beidseitig nutzbare Untersetzer - reversible Coaster

eine bunte Seite für die Kids und Saftbecher...


eine chice Seite für die Großen und einen Wein am Abend...


für die eine Seite habe ich ein wunderschönes Scrap-Paper verwendet


(hier ist der Rand schon bearbeitet)

für die andere Seite einfach buntes Druckerpapier

Pro Untersetzer zwei Kreise ausschneiden, meine Haben einen Durchmesser von 9 cm, einen aus dem Scrap-Paper und einen aus dem bunten Papier.
Ich habe sie mit einem Cutter-Zirkel ausgeschnitten, aber eine Pappschablone und dann mit der Schere schneiden geht natürlich auch.





Das bunte Papier falten (wie für Weihnachtssterne), zur Hälfte, zum Viertel und dann noch mal jede Seite zum Achtel. Als erstes habe ich den äußeren Rand etwas abgeschnitten, damit der spätere Durchmesser etwas geringer wird.



Dann Zacken mit der Schere wegschneiden.
Auffalten und bügeln.

Den Rand des Kreises aus dem Scrap-Paper habe ich von beiden Seiten mit Art-Ink Stempelfarbe behandelt: Auf der weißen Seite mit blauer Farbe, auf der Motiv-Seite mit Walnut-Ink.






Das ausgeschnittene Motiv wird nun mir Klebstift vorsichtig betupft und mittig auf die weiße Seite des Scrap-Paper Kreis geklebt.

Ich habe zusätzlich noch einen Piraten-Stempel mit der blauen Stempelfarbe auf die "bunte" Seite gedruckt.

6 meiner Untersetzer passen auf eine DIN A 4 Laminier-Folie. Zwischen den einzelnen Untersetzern müssen mind 8-10 mm Abstand sein!
Wer kein Laminiergerät besitzt, kann das im Kopy-Shop in Auftrag geben.

Nach dem Laminieren ausschneiden und dabei rundherum einen mind. 3mm breiten Rand lassen!


FERTIG! Wasserfest und Abwaschbar...
Im Schlafzimmer türmt sich all der Krempel, bis er in einer Woche dann eingeräumt werden kann. Gestrickte Fähnchengirlanden, gehäkelte Topflappen, genähte Kissenbezüge und Dosenmanschetten... Geplant sind noch Vorhänge und natürlich bezüge für die Sitzecke... aber das kommt so im Laufe der Zeit.

Kommentare:

Lyckligs-Cozy-Cottage hat gesagt…

Also ich wünsch dir viel viel Spaß beim Dekorieren und Einrichten des Campers. Ich bin selbst total verliebt in das Thema (wir haben aber keinen) seitdem ich darüber auf dem attic24 Blog gelesen habe.
Viel Spaß wünsche ich euch damit!
LG
Gisela

Cornelia hat gesagt…

Oh Ferien... oh Camping... Ich kenn das Gefühl! Wir haben Zelte... leider nicht so toll zum ausschmücken, aber trotzdem ein gutes Feeling! Freu mich auch Campereinrichtungsfotos!!! LG Cornelia

Anonym hat gesagt…

..Nachtrag zu Deinem Eintrag NEW YORKER Waffeln....ausprobiert und hellauf begeistert!!!!! Die besten, die ich je gegessen habe - DANKE für das tolle Rezept - die gibt es nur noch :-)
Eine schöne Woche und herzliche Grüsse von Heidi

Susanne hat gesagt…

Campen ist echt cool. Wir haben auch seit Jahren einen Wohnwagen und es ist einfach toll, ihn hinten dranzuhängen und loszufahren und dort zu bleiben, wo es einem gefällt. Falls Ihr ein Wohnmobil haben solltet - noch besser. Viel Spaß damit!!
Wie Du Dir um die Einrichtung des Campers Gedanken machst, bastelst, häkelst, nähst, finde ich echt rührend. Es macht aber auch Spaß, so ein mobiles Ferienhaus auszurüsten. Bin gespannt, ob Du uns später mal kleine Einblicke in Euer neues Reich gewährst...
Ganz liebe Grüße an Euch Neu-Camper von
Susanne