11.04.2010

B R A U N & P I N K

Angefangen hatte es mit einem einzelnen Knäul in pink aus dem Restekorb. Handknit Cotton von ROWAN
(was sonst, es ist ja schon fast langweilig, ich strick inzwischen mit nix anderem mehr... aber ich sitze an einer Quelle und da wachsen die Ideen zu diesem oder jenem Garn wie das Unkraut nach einem Sommerregen:-)

Da hatte ich dieses einsame Knäul. Nach einigem herum Geblättere in ROWAN Büchern und Magazinen und einem Handknit Cotton in sattem Schokoladenbraun, war klar:

Jenny-Cardigan aus dem ROWAN Magazin 37. Allerdings, ich wollte Perlen anstatt Lochmuster. Und dann ging die Sucherei nach passenden Perlen los...
Mannomann!
Perlen in der richtigen Farbe UND mit einem so großen Loch, dass die Handknit Cotton durchpasst.
Hier bin ich fündig geworden. Toho-Perlen kommen aus Japan und werden insbesondere für französische Modell-Kleider verwendet. Das besondere an ihnen ist ihre hohe Qualität, was gleichbleibendes Aussehen, Größe und Farbe betrifft, sie sind waschbar und haben ein relativ großes Loch.


Auch das Abschätzen, wie viele Perlen gebraucht werden ist nicht einfach, denn sie werden nach Gewicht und nicht nach Stückzahl bestellt. Ich habe mir zuerst ein Probebeutelchen mit einer kleinen Menge bestellt um zu prüfen, ob sie zum Garn passen, habe 100 Stück gewogen und dann hochgerechnet wieviele ich brauchen werde. Ich habe mich verschätzt und habe noch eine Menge übrig...


Vor dem Stricken: Fädeln, Fädeln, Fädeln. 140 Perlen pro Knäul. Aber wehe der Faden hat dann irgendwo im Knäul einen Knoten... Ist mir zum Glück nur ein einziges Mal passiert.


Zusammennähen entfiel: Ich habe alles in einem Stück gestrickt. Und ich bin mit dem Ergebnis total glücklich. Und das schon seit ein paar Wochen!


Das ROWAN MAgazin habe ich schon ziemlich lange. In einem kleinen Woll-Laden habe ich es entdeckt. Damals dachte ich WOW! Und war hin-und-weg. Habe nur geahnt, welch ein Kultobjekt ich da in den Händen halte. Nur gestrickt habe ich damals gerade nicht...


So lag es lange rum. In den ersten Wochen nachdem ich es hatte, habe ich ständig darin geblättert, mir vorgestellt, wie ich in diesem oder jenem Teil aussehen würde, was dazu passen würde, bin im Geiste shoppen gegangen... nur halt nicht in Echt. Frau kennt das sicher...

Wenn ich es aushalte, das auf der Straße geglotzt wird, kann ich problemlos so rumlaufen:


Nach wie vor ist es eines meiner liebsten ROWAN Magazine und ein oder zwei Teile daraus mag ich auch noch nadeln.


Dazu: Römö mit Kellerfalte. Musste wieder Stückeln... Der Amy Butler Stoff hat nicht gereicht. Er bekam einen Streifen Dots, auch von Amy Butler, einen Samtstreifen und eine wundervolle Spitzenborte aus Spitze und Tüll in grün.


Das nächste ROWAN-Teil ist schon fertig und das aktuelle bereits auf der Nadel...

Kommentare:

Helga hat gesagt…

Na,da las die Leute ruhig schauen.Deine Jacke ist ein Traum und einfach wunderschön.
Liebe Grüsse
Helga

yogiela hat gesagt…

sieht echt gut aus, mit diesem Outfit kannst du dich ruhig auf die Straße trauen, steht dir echt gut.
einen schönen Restsonntag Elfi

agnes hat gesagt…

deine Jacke ist traumhaft-schön,
ich bin total begeistert,

LG
agnes

vintagetraeume hat gesagt…

Meine liebe Kerstin,

... ich habe heute schon an Dich gedacht. Habe meine Hansstulpen vorsichtig gewaschen, dachte es ist jetzt mal an der Zeit, wobei ich befürchte, ich brauche diese morgen früh wieder. 5 Grad minus habn sie angesagt... brrrrrr !!!!

Und wenn Du nicht so weit weg wohnen würdest, dann könnten wir beide mit unserem Outfit hier Bayern unsicher machen.
Die Altbachnen ( sagt man bei uns so ) würden staunen über Dich.

Aber naja... wer weiß... vielleicht komme ich ja doch mal im Dirndl :-) gegen Norden... so ganz ausgeschlossen ist das nicht!!!... habe ja da Verwansschaft bei Dir in der Nähe!

Sei ganz lieb gegrüßt und fühl Dich einfach nur wohl in Deinen tollen Sachen.

Herzlichst die Antje

vintagetraeume hat gesagt…

... na AUWEIA... jetzt habe ich zu schnell getippt und nicht nachgelesen.... FEHLERTEUFEL läßt grüßen :-) !!!!

linababe hat gesagt…

ich bin immer wieder sprachlos darüber, was du so mit den stricknadeln zauberst! die jacke ist so schön geworden! der rock natürlich auch, aber da kann ich ja noch ansatzweise nachvollziehe, wie er hergestellt wurde. *g*
ich bin neidisch!!!

liebe grüße, lina

Ev hat gesagt…

Sagenhaft schön, einfach nur sagenhaft schön!!!
Liebe Grüße, Ev

Monstera hat gesagt…

Das Outfit ist der Hammer, aber der Rock ist mein absoluter Liebling. Der ist so schön geworden.

LG

Lyckligs-Cozy-Cottage hat gesagt…

Ich finde sowohl die Jacke als auch den Rock super. Lass die Leute gucken, das würden die in dieser Stadt auch :-)
Was für eine Arbeit mit den Perlen! Aber Supereffekt!
LG
Gisela

lille stofhus hat gesagt…

Wunderschön diese Kombi. Steht Dir super gut!
Wie hast Du das mit den Perlen so gleich mäßig hinbekommen?

LG Gela

teatime hat gesagt…

Die Jacke ist wunderschön geworden. Ich kenne das 37 iger Heft nicht, habe aber in einem Tuch aus kidsilk Perlen eingestrickt ohne sie vorher aufzufädeln, sondern habe sie mit einer dünnen Häkelnadel auf die Masche gezogen und dann gleich weitergestrickt. So entfällt das lästige Zählen und Auffädeln.
liebe Grüße und ich bin neugierig auf dein nächstes Projekt.

bunte freunde hat gesagt…

Hab grad deinen Blog entdeckt und bin ganz begeistert von deinen tollen Sachen, da meld ich mich gleich mal an:-)
Liebe Grüße
Dagmar